Die Trotzphase h.henzinger Di., 04.10.2016 - 19:01

Ein wichtiger Schritt zur eigenen Persönlichkeit - die Trotzphase: 

Trotz ist ein typisch menschliches Phänomen, das bei Kleinkindern in einer bestimmten Entwicklungsphase auftaucht und Eltern manchmal eine große Herausforderung sein kann. 

Dieser Vortrag befasst sich mit folgenden Themen:

  • Wann findet der Trotz statt?
  • Auslöser von Trotz
  • Welche Funktion hat der Trotz?
  • Bindung und Trotz
  • Hilfen zur Reflexion

 

Babyweinen - was sie als Eltern darüber wissen sollten. h.henzinger Di., 04.10.2016 - 18:52

Im Zusammenleben mit einem Baby kommt es immer wieder zu Phasen, wo das Baby vermehrt weint. Wir als Erwachsene versuchen, zu unterstützen, kommen aber immer wieder an unsere Grenzen und fühlen uns überfordert.
Dieser Vortrag befasst sich mit folgenden Themen:

  • Warum weinen Babys?
  • Wie kann ich als Mutter/Vater (oder als andere Bezugsperson) das Baby unterstützen?
  • Wie kann ich gut auf mich achten, wenn ich ein weinendes Baby begleite

 

Die tägliche Herausforderung - Beziehung unter Geschwistern

Geschwister haben eine besondere Beziehung zueinander. Nicht nur den Kindern, auch den Eltern verlangt es große Leistungen ab, wenn Geschwister miteinander rivalisieren und Konflikte austragen. Doch kaum etwas stimuliert die Entwicklung der sozialen Kompetenz mehr als die Geschwister-Beziehung mit all ihren Begleiterscheinungen. Der Vortrag vermittelt Informationen, die es Eltern erleichtern soll, ihre Kinder dabei zu begleiten. 

Malgruppe für Eltern u. Kleinkinder

Bindung und Autonomie-Gruppe für Mütter/Väter und Kleinkinder ab 1 Jahr

Dieses Angebot wendet sich vor allem an Mütter, es sind aber auch Väter willkommen. Wir stellen den Kindern die Umgebung bereit, in der sie selbständig Erfahrungen mit Farbe, Papier und Pinsel machen können.
Gearbeitet wird mit flüssiger Kleisterfarbe, breiten Pinseln und verschiedenen Formaten von Zeichenpapier auf dem Boden. Dieser wird mit einer Folie abgedeckt.
Nach dem Malen wird das Erlebte in einem gemeinsamen Gespräch reflektiert.

Spielregeln