Covid-19: aktuelle Bestimmungen

Geplante Öffnungsschritte ab 19. Mai 2021 für Zusammenfünfte (bisher Veranstaltungen): für uns relevante Bestimmungen

  • Unter 10 Personen sind Zusammenkünfte ohne Anzeige oder Bewilligung zulässig.
  • Ab 11 Personen gilt die 3-G-Regel („geimpft, getestet, genesen“), zudem ist eine Anzeige an die lokale Gesundheitsbehörde erforderlich. Zusätzlich ist sowohl indoor als auch outdoor eine FFP2-Maske zu tragen (Präventionskonzept und Ernennung einer*s COVID-19-Beauftragte*n).

LINK zu BM Gesundheit

LINK zu Häufige Fragen (Detailerläuterungen)


Historie

 

Bestimmungen für TIROL

Info zu Treffen von Selbsthilfegruppen

  • Können in geschlossenen Räumen und im Freien stattfinden
  • FFP2-Masken-Pflicht in geschlossenen Räumen und im Freien

zur Überblicksgrafik 15.4.2021 (siehe auch regionale (zusätzliche Regelungen rechts im Bild)


3. COVID-19-Notmaßnahmenverordnung
vom 25. Jänner bis 7. Februar 2021, d.h. während des Lockdowns, ist keine Gruppenarbeit als Teil von Elternbildung erlaubt, was uns sehr leid tut. Ausnahme: therapeutische Gruppenarbeit bei Leitung durch Psychotherapeutin oder Klin. Psychologin (Gesundheitsberufe)

Wir bitten um ein Verständnis. Unsere nächsten Angebote planen wir erst ab akzeptabler Änderung der Bestimmungen.

VERANSTALTUNGEN (Auszug)

Unaufschiebbare berufliche Zusammenkünfte und Zusammenkünfte zu unbedingt erforderlichen beruflichen Aus- und Fortbildungszwecken sind möglich, ...


HINWEIS für die Zeit nach dem Lockdown: Um die Sicherheit für unsere Teilnehmer*innen zu erhöhen, verwenden wir für unseren Seminarraum 2 Luftreinigungs-Geräte, die über ein besonderes Filter-System verfügen (Aktivkohle, Schafwolle, Silber- und Kupfer-Ionen).

https://www.dinnovative.de/formaldehyd.html


außer Kraft (Historie)

BMAFJ Verordnung - gültig ab 25.10.2020 0:00 Uhr:  (Verordnung - LINK)

  • Indoor: max. 6 Teinehmer*innen plus minderjährige (zugehörige) Kinder; (Referentin zählt nicht)
  • Outdoor: max. 12 Personen plus minderjährige (zugehörige) Kinder; (Referentin zählt nicht)
  • Meldepflicht an die Behörde (Bezirkshauptmannschaft): ab 7 Personen Indoor und ab 13 Personen Outdoor mit Präventionskonzept
  • unverändert: allg. Abstand, Mund-Nasen-Schutz, Hygienemaßnahmen, Lüften

Möglich sind Zusatzmaßnahmen /Verschärfungen durch regionale Behörden bei orangen und roten Ampelstellungen.


Aktuelle Bestimmungen des BMAFJ ab 11.9.2020

siehe LINK


Bestimmungen des BMAFJ zur Durchführung von Elternbildungsveranstaltungen 2020-09-11

1. Voraussetzungen

  • Teilnahme von maximal 50 Personen in geschlossenen Räumen und maximal 100 Personen im Freiluftbereich sofern keine zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätze zur Verfügung stehen.
  • Verwendung von Mund-Nasen-Schutz (MNS)
  • Einhaltung eines Mindestabstands von 1m zwischen Teilnehmenden, die nicht im gemeinsamen Haushalt wohnen
  • Bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen: ausreichende Größe der Räumlichkeiten, um die Einhaltung des Mindestabstands zu gewährleisten

2. Hygienemaßnahmen

  • Während der Abhaltung einer Eltern-Kind-Gruppe gilt:
    • Altersadäquate Aufklärung der Kinder über Hygiene (Husten/Niesen…)
    • Abstand halten, wenn möglich; auf Bedürfnisse von Kindern nach Nähe und Geborgenheit dabei Rücksicht nehmen,
    • Händewaschen: bei Bedarf (z.B. Niesen) und regelmäßig 
    • Aktivitäten im Freien möglichst maximieren
    • MNS bei Personal und Eltern: fachliche Reflexion, ob Kinder dadurch verängstigt werden und die sprachliche und emotionale Entwicklung dadurch eingeschränkt werden könnte, Pflicht insofern nicht empfohlen; bei Benutzung vorgesehener Sitzplätze jedenfalls nicht erforderlich, sofern der Abstand eingehalten werden kann; 
    • MNS bei Kindern: für Kinder unter 6 Jahren nicht erforderlich
  • Für Räumlichkeiten gilt:
    • durch Gestaltung die Einhaltung des Abstandes gewährleisten
    • Hygiene sicherstellen insbesondere in Sanitäranlagen, keine geteilte Verwendung von Trinkbehältern etc.
    • Desinfektion in den Räumlichkeiten – insb. Gegenstände, Möbel, Türklinken; dabei Wischdesinfektion statt Sprühdesinfektion anwenden
    • Reinigung des Bildungsmaterials 
    • Spielzeug regelmäßig waschen
    • Regelmäßiges Lüften (zumindest 1x pro Stunde, wenn möglich Querlüften)

Etwas weiter unten finden Sie das ganze Schreiben des BMAFJ.

Für Fragen steht Ihnen Florentine Bernard, Email: zoi.eltern@gmail.com gerne zur Verfügung, ebenso auch die jeweilige Gruppenleiterin oder Referentin.
Ihr ZOI-Team       

Aktualisierung

10-05-2021